Praxis für regenerative Zahnmedizin

Wrangelstr. 11 • 12165 Berlin-Steglitz • 030 797 00 217
Mo 7.30-17.30 | Di 7.30-17.30 | Mi, Fr 7.30-14.00 | Do 7.30-15.00
Terminvereinbarung nach Absprache


Dr. Erwin Marggraf

Vita

1976 Staatsexamen an der Freien Universität Berlin

1976 - 1981 Assistent in der Abteilung für konservierende Zahnheilkunde und Parodontologie der FU Berlin (Leiter Prof. Dr. Dr. R. Harndt)

1981 - 1985 Oberarzt in der Abteilung für Parodontologie bei Prof. Dr. Dr. J.-P. Bernimoulin der Zahnklinik-Nord Berlin

Seit 1985 niedergelassener Zahnarzt in Berlin Steglitz

1983 - 1985 Durchführung eines geförderten Projektes von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über experimentelle Untersuchungen zur Knochenregeneration mit Hydroxylapatit zusammen mit Prof. Newsely und Prof. Hosemann

Seit 1991 Obergutachter für Parodontologie

Seit 1994 Außergerichtlicher Gutachter für konservierende Zahnheilkunde

2009/2010 Film mit dem Quintessenz-Verlag über PRGF (plasma rich in growth factor)

Betreuung einer Dissertation im klinischen Bereich über Regenerationsfaktoren (PRGF) bei Parodontitis

Vorträge und wissenschaftliche Publikationen über Parodontologie, Immunologie und Implantologie

Publikationen

 01.     E. Marggraf
Chronisch atrophische Gastritis und Stomatitis prothetica
Dtsch. zahnärztl. Z. 35: 959-962, 1980

02.     E. Marggraf
Die einseitige Operationsmethode zur Deckung gingivaler Rezessionen zur Gingivaextension.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 35: 747-749, 1980

03.     E. Marggraf
Plasmaproteine und Immunoglobuline bei Patienten mit generalisierter Paradontitis marginalis profunda.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 37: 521-525, 1982

04.     E. Marggraf
Vaskuläre Immunklomplexe bei der Paradontitis marginalis profunda.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 37: 680-684, 1982

05.     E. Marggraf
Autoimmune Phänomene bei profunden Parodontopathien.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 37: 866-868, 1982

06.     E. Marggraf
Die klinische Bedeutung der Gewebsantigene des Menschen.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 38: 62-66, 1983

07.     E. Marggraf, H.J. von Keyserlingk-Eberius, B. Komischke, N. Wöllert
Die Assoziation von HLA-Antigen mit profunden Parodontopathien.
Dtsch. zahnärztl. Z. 38: 585-589, 1983

08.     E. Marggraf, H. Newesely, R. Hosemann
Tierexperimentelle Untersuchungen mit Kollagen-Hydroxylapatit Implataten zur Behandlung parodontaler Knochentaschen.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 40: 28-31, 1985

09.     E. Marggraf
Die Bedeutung der Immunologie bei Parodontopathien und Mundschleimhauterkrankungen.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 40: 441-449, 1985

10.     D. Rösler, E. Marggraf
Repetitorium zum Gegenstandskatalog Medizin.
De Gruyter-Verlag, 1979

11.     E. Marggraf
Die marginale Parodontopathie als immunologisches Problem.
Dtsch. Zahnärztekalender, 1979

12.     J.P. Bernimoulin, H. Wachtl, E. Marggraf
Die Grenzen der Zahnerhaltungsfähighkeit von Zähnen aus parodontologischer Sicht.
Zahnärztliche Mitteilungen, 21: 2427-2437, 1984

13.     J. Becker, E. v. Keyserlingk-Eberius, F. W. Neukam, E. Marggraf, P. Reichart
Zur Verteilung von Histokompatibilitätsantigenen bei Patienten mit oralem Lichen planus.
Dtsch. Z. Mund-, Kiefer, Gesichtschirurgie, 9, 1985

14.     E. v. Keyserlingk, N. Wollert, B. Komischke, U. Geidner, E. Marggraf
HLA-Antigens in periodontal disease.
The American Society for Histocopmpatibility and Immunogenetic, 11: 26-30, 1984

15.     E. Marggraf
A direct technique with a double lateral bridging flap for coverage denuded roof surface and extension - a two year study.
J. Clin. Peridontol., 12: 69-75, 1985

16.     W. Kopp, E. Marggraf
Blastogenetic responsiveness of peripheral blood lymphocytes from patients with adult periodontitis evaluated by a reverse hemolytic plaque assay.
J. Clin. Periodontol., 13: 805-809, 1986

17.     E. Marggraf, H. Wachtel, J.-P. Bernimpoulin
Langzeitergebnisse nach einseitiger bilateral gestellter koronaler Verschiebeplastik.
Dtsch. Zahnärztl. Z. 42, 480-485, 1987

18.     E. Marggraf
Hydroxylapatit bei paradontalen Taschen
Quintessenz-Verlag, 1987